Vita

Dilek Güngör

Dilek Güngör wurde 1972 in Schwäbisch Gmünd geboren. Sie studierte am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) in Germersheim und hat ein Diplom als Übersetzerin für Englisch und Spanisch. An der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz begann sie ein Aufbaustudium am Journalistischen Seminar. Von 1998 bis 2003 arbeitete sie als Journalistin bei der „Berliner Zeitung“. Im Sommer 2004 schloss sie an der University of Warwick in England ein Masterstudium in Race and Ethnic Studies ab. 2007/08 war sie Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt an der Hochschule für Fernsehen und Film in München.

Ihre Kolumne „Unter uns“ erschien zunächst in der „Berliner Zeitung“, später in der „Stuttgarter Zeitung“. Sie veröffentlichte zwei Kolumnenbände und einen Roman. Das Singspiel „Türkisch für Liebhaber“, zu dem sie das Libretto geschrieben hat, wurde im Dezember 2008/Januar 2009 in der Neuköllner Oper in Berlin aufgeführt. Jeden Montag erscheint in der „Berliner Zeitung“ ihre neue Kolumne „Weltstadt“. Dilek Güngör lebt in Berlin.